Lade Veranstaltungen
Finde

Verstaltungsansicht Navigation

Anstehende Veranstaltungen

Veranstaltungen Listen Navigation

September 2018

Erik Satie und seine Bedeutung für heutige Musiker

September 13 @ 20:00 - 22:00
Altes Widum, Hausnummer 378
Achenkirch, Tirol 6215 Österreich
+ Google Karte
frei

Wikipedia: Erik Satie (mit vollem Namen Éric Alfred Leslie Satie; * 17. Mai 1866 in Honfleur (Calvados); † 1. Juli 1925 in Paris) war ein französischerKomponist des frühen 20. Jahrhunderts. Mit seinem Schaffen beeinflusste er die Neue Musik, den Jazz und die Populäre Musikgleichermaßen. Der Nachwelt bekannt sind im Besonderen die drei 1888 für Klavier solo geschriebenen Gymnopédies, wobei die 1. die populärste ist. V. a. aufgrund ihrer Einfachheit stellt sie ein beliebtes Werk bei Einsteigern dar. https://www.youtube.com/watch?v=S-Xm7s9eGxU Überhaupt bestimmte eine fast schon über-emphasierte Einfach- und Klarheit viele Werke von Satie. Konträr hierzu finden sich in anderen Stücken…

Mehr erfahren »

Mr. Fingerpicking Peter Ratzenbeck

September 15 @ 20:30 - 22:30
Altes Widum, Hausnummer 378
Achenkirch, Tirol 6215 Österreich
+ Google Karte
€20

"Mr. Fingerpicking" - Der Gitarrist Peter Ratzenbeck. aus "Menschenbilder" (Heinz Janisch) Er kann mit seiner Akustik-Gitarre mühelos ein Orchester ersetzen... Seine Konzerte in Österreich, Deutschland, in der Schweiz, Irland und England bieten Hörgenuss auf höchster Ebene. 19 eigene Alben und rund 25 Studioproduktionen mit namhaften Musikerinnen und Musikern weisen ihn als einen der besten Gitarristen Österreichs aus. Peter Ratzenbeck, der Autodidakt, der bis heute keine Noten lesen kann, hat als 17-Jähriger die Schule abgebrochen und zog als Straßenmusiker durch Schottland…

Mehr erfahren »

Die Vielsaitigen – Stubenmusik einmal anders

September 22 @ 20:30 - 22:30
Altes Widum, Hausnummer 378
Achenkirch, Tirol 6215 Österreich
+ Google Karte
€15

Stubenmusik einmal anders präsentieren die Vielsaitigen aus Rum und Thaur. In der alpenländischen Volksmusik beheimatet, verlassen die vier Musikerinnen ihre Comfort Zone. Das Hackbrett war in der Renaissance und im Barock ein sehr beliebtes Instrument und seine Verwandten findet man auch heute noch in vielen Kulturen der Welt. In verschiedenen Besetzungen mit Tenorhackbrett, Harfe, Querflöte, Gitarre und Kontrabass ist es dementsprechend interessant und spannend sich auch mit anderen Musikstilrichtungen zu beschäftigen. 100% live und unplugged nehmen die Vielsaitigen ihr Publikum…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren